rubotec-Reaktions­harz-Beschichtung für den Gewässer­schutz

An­­gesichts der heutigen tech­­nischen Mög­lich­­keiten sind Wasser­­verun­­reini­­gungen durch un­­dichte Bö­­den ein abso­­lutes No-Go. Leider kommt es jedoch immer noch vor, dass gif­­tige Stoffe durch unsach­­gemäß ver­ar­bei­tete Bö­­den ins Trink­­wasser gelangen – zum Teil mit verhee­­renden Fol­­gen. Neben den offen­­kun­digen Fol­­gen für die Um­­welt hat das für die Ver­­ursacher hand­­feste wirt­­schaft­­liche Folgen. Die rubotec-Reaktions­­harz-Beschich­tung schützt vor Wasser­­verun­­reini­­gungen.

BKS – GS und BKS GS-A für den Gewässerschutz nach § 62 (vormals § 19)

Fakt ist: Haft­pflicht­versicherungen übernehmen die Schadens­regulierung nur dann, wenn die Ver­ursacher nach­weisen können, dass sie alle Vor­gaben, des Wasser­haushalts­gesetzes (§ 19 g) erfüllt haben. Mit unseren Re­aktionsharz-Be­schich­tungen ist man immer auf der sicheren Sei­te. Oberflächen, die mit Reaktions­harzen be­handelt werden, sind komplett chemi­kalien­beständig und absolut dicht. Es entsteht also eine Barriere, die die gefähr­denden Flüssig­keiten gar nicht erst über­winden können. Schutz bie­ten darüber hinaus aber auch spe­zielle, doppel­wandige Behäl­ter oder Auffang­wannen, die die schäd­lichen Flüssig­keiten im Kata­strophen­fall auffangen und so bis zum Ein­treffen der Hilfs­truppen eine Verun­reini­gung des Trink­wassers verhin­dern.

Die wich­tigsten Anfor­derungen an Gewässer­schutz­systeme

  • Chemi­kalien­beständig­keit
  • Dich­tigkeit
  • Riss­überbrückungs­fähigkeit
  • elek­trische Ableit­fähig­keit
  • Witterungs- und Al­terungs­bestän­dig­keit

Die rubotec-Re­aktions­harz-Beschich­tungen gibt es in zwei Aus­füh­rungen: BKS – GS und BKS GS-A.

Aufbau unserer Systeme (BKS – GS UND BKS GS-A)

  RS - BKS GS GS-A
1Grundierung mit RS – BKS – HG, farbloses, löse­mittel­freies Epoxidharz­system
2Elas­tische Zwischen­schicht aus RS – BKS – ZS, far­biges, löse­mittel­freies, mit Polyurethan elas­tifizier­tes Epoxid­harz­system
3Erdungs­anschluss mit Kupfer­litzen und selbst­kleben­den Kupfer­bän­dern  
4Leit­schicht aus RS – BKS – LS, löse­mittel­haltiges leit­fähi­ges Epoxid­harzsystem  
5Verlauf­mörtel aus RS – BKS – VM und Quarz­sand, Ein­legen eines Glas­gitter­gewebes  
6Ver­lauf­mörtel aus RS – BKS – VA – A und Siliciumcarbid, Ein­legen eines Glas­gitter­gewebes  
7Zwei Deck­versiegelungen mit RS – BKS – DS, far­biges, löse­mittel­haltiges, chemikalien­bestän­diges Epoxid­harzsystem oder bei Flüssig­keiten VbF AI, II, B:  
8Zwei Deck­versie­gelungen mit RS – BKS – DS -A, anthra­zit­farbenes, löse-mittel­halti­ges, chemi­kalien­bestän­diges, ab­leit­fähi­ges Epoxid­harz­system-Gesamt­schicht­dicke in mm i. M.  
 Gesamt­schicht­dicke in mm i. M. 4-5 4-5

Systemeigenschaften

  • hohe Chemikalienbeständigkeit
  • dauerhafte Rissüberbrückung
  • absolute Dichtigkeit
  • direktbefahrbare Oberflächen
  • niveaugleiche Fugenabdichtung im System möglich
  • Anpassung der Beschichtung an alle Oberflächenverläufe möglich
  • nahtloser Anschluss an Einbauteile
  • Möglichkeit der Leckwarnung
  • umweltfreundlich durch weitgehende Lösungsmittelfreiheit

Einsatzgebiete

Unsere Re­aktionsharz-Be­schichtung BKS - GS wird zur Ab­dich­tung von Auf­fang­wannen, Auf­fang­räumen, Produk­tions­stätten, Lager­räumen etc. ein­gesetzt, in denen mit wasser­gefähr­den­den Stoffen ge­arbei­tet wird. Die rubotec-Reaktions­harz-Be­schich­tung BKS-GS-A kann darüber hinaus in allen Bereichen ein­gesetzt werden, in denen mit brenn­baren oder ex­plosions­fähigen Stoffen (Ge­fahren­klasse VbF A I, A II und B) umgegangen wird, da das System optimal der Entstehung von Funken vorbeugt. Beide Systeme können sowohl in Innen­räumen als auch im Außen­bereich ver­wendet werden. Alle rubotec–Be­schich­tungs­systeme haben ihren Ur­sprung im In­dustrie­fußboden­bau und sind daher für höch­ste mecha­nische Belas­tungen, unter anderem auch durch Gabel­stapler­verkehr, aus­gelegt.

Verarbeitung

Die Verarbeitung unserer Gewässerschutzsysteme erfolgt durch unser kompetentes Team. rubotec ist ein vom TÜV überwachter Fachbetrieb im Sinne des § 19 I WHG.

Sie haben Fragen?

Gern stehen wir Ihnen auch im per­­sönlichen Ge­spräch zur Ver­­fügung!
Telefon:  +49 25 64 3 94 41 0